Uhr

Die CAP-Watch ordnet sich dem Gedanken an morgen unter.

 

Natürlich ist sie mechanisch.

Selbstverständlich kann sie von jedem Uhrmacher auf der ganzen Welt repariert werden. Selbstverständlich genügt sie höchsten Kriterien der Nachhaltigkeit.

 

Das heisst: Wir bestimmen unsere Materialen und wählen unsere Zulieferer so aus, dass rund um die CAP-Watch eine Kreislaufökonomie entsteht. Das beginnt am Ursprung der CAP-Watch: Wir verwenden keine neuen Materialen.

 

Das ist vielleicht das Schönste an der Kreislaufwirtschaft: Jedes Teil und jedes Teilchen bringt seine eigene Geschichte mit – die wir mit unseren Uhren erzählen.

Abonnieren Sie, um an der Entwicklung teilzunehmen

Vielen Dank.