Ist Stahl ein Edelmetall?


Was ist ein Edelmetall?


Wenn es um Materialien geht, denken wir bei Edelmetallen schnell an Gold oder Silber.

Die Geschichte des Stahls und sein Siegeszug als nachhaltiges Material machen ihn zu einem Material, das sich am besten für die Kreislaufwirtschaft eignet. Wer heute eine Uhr aus Stahl trägt, kümmert sich um unsere Umwelt. Stahl ist ein Edlmetall.


Eine Alternative zu Gold


Laut WWF durchlaufen zwischen 60% und 70% des weltweit geförderten Goldes physisch die Schweiz, um raffiniert zu werden. 50% der weltweiten Goldnachfrage (2000t) stammt aus der Schweiz.


Der Abbau dieser wertvollen Rohstoffe ist für große Umweltbelastungen, Umweltverschmutzung, Bodendegradation, Entwaldung und Menschenrechtsverletzungen verantwortlich.


Diese Fußabdrücke sollten beim Kauf eines Zeitmessers berücksichtigt und nicht vernachlässigt werden.


Bei CAP Watch wird das Gehäuse der Uhren aus lokal hergestelltem Edelstahl bestehen, der fast vollständig recycelt, zertifiziert und rückverfolgbar ist.


Das Ziel ist klar: Schutz der Umwelt und der Menschen, die an ihrer Gewinnung arbeiten.


Was spricht für Stahl?


Stahl hat die Eigenschaft, dass er ohne Beeinträchtigung seiner Integrität oder Haltbarkeit recycelt werden kann, was ihn zu einem hervorragenden Ersatz für Metalle wie Gold macht.


Die Energie, die für die Herstellung von recyceltem Stahl benötigt wird, ist viel geringer als die Energie, die für die Gewinnung der Rohstoffe erforderlich ist. Er ist langlebig, umweltfreundlich, robust und kratzfest.


Am wichtigsten ist, dass Recyclingstahl zu einem gemeinsamen langfristigen Ziel beiträgt, nämlich zur Schonung der Ressourcen und zur Verringerung von Umweltschäden.


Die Geschichte unseres Stahls


Aus dem Tal der Uhrmacherei im Jura stammt der Rohstahl direkt aus der Uhren- und Medizintechnikindustrie.

Das Material wird zunächst gesammelt und

zum Metallhersteller gebracht, der dann den Recyclingprozess durchführt.


Der verdichtete Rohstahl wird in Frankreich eingeschmolzen. Die derzeit höchste Rate an recyceltem Stahl liegt bei fast 96 %. Warum also nicht 100%? Selbst wenn der gesammelte Stahl zu 100 % recycelt wird, müssen am Ende des Schmelzprozesses neue Materialien hinzugefügt werden, um die Qualität des fertigen Stahls zu erhalten.



Welchen Kurs verfolgen wir?


Nachhaltige Entwicklung ist ein kontinuierlicher Prozess. Bei CAP Watch bemühen wir uns, die Materialien für unsere Modelle lokal zu beziehen, um die an der Herstellung beteiligten Menschen und unsere Umwelt zu respektieren.


Im Kreislauf der Kreislaufwirtschaft schließt sich nicht nur der Kreis der Materialien, sondern auch der Kreis der Emotionen. Hier, von einer Uhr zur nächsten.


Recycelter Stahl ist die Antwort auf eine nachhaltige Alternative, die wir so dringend brauchen. Ein Edelmaterial!

Newsletter